Mutter Kind Kur Beratung

 Gesetzgrundlage

Mutter-Kind-Kur-Beratung in NRW

 

Voraussetzung der Beantragung einer Mutter-Kind-Kur.:

Die gesetzlichen Grundlagen für Mutter-Kind-Maßnahmen sind in § 24 und § 41 fünftes Buch des Sozialgesetzbuches (SGB V) verankert. Ein Anspruch auf eine Vorsorge-Maßnahme besteht um.:

Eine Schwächung der Gesundheit, die in absehbarer Zeit voraussichtlich zu einer Krankheit führen würde, zu beseitigen.

Einer Gefährdung der gesundheitlichen Entwicklung des Kindes entgegenzuwirken.

Krankheiten zu verhüten oder deren Verschlimmerung zu vermeiden

oder

Pflegebedürftigkeit zu vermeiden.

Ein Anspruch auf eine Rehabilitationsmaßnahme besteht um.:

Eine vorhande Krankheit zu heilen, zu bessern oder deren Verschlimmerung zu verhüten.

 

Unter michaela.battenfeld@gmail.com können Sie Informationsmaterial anfordern!

Mutter-Kind-Kur-Beratung in NRW

 | Home ׀ wir über uns ׀ Allgemeines ׀ Fragen ׀ Indikationen ׀ Kinderkuren ׀ Kinderheilbehandlung ׀ Im Kinderland ׀ Gesetzgrundlage ׀